Friesenbichler Reinhard, Mag.

Mag. Reinhard Friesenbichler

Unternehmen/Organisation

rfu Unternehmensberatung,  Spezialist für Nachhaltiges Investment und Management,  Entwicklung und Betreuung der Nachhaltigkeitsindizes VÖNIX  an der Wiener Börse, Loquaiplatz 13/10, 1060 Wien, Österreich
mailto: friesenbichler@rfu.at
www.rfu.at

Kurz-CV/Curriculum vitae

Mag. Reinhard Friesenbichler, ist Spezialist für Nachhaltiges Investment und Management. Er  hat 1997 die rfu (Mag. Reinhard Friesenbichler Unternehmensberatung) gegründet. Mit diesen Kernkompetenzen werden Kunden bei der Entwicklung und Umsetzung von Anlage- und Geschäftsstrategien z.B. durch die Konzeption von Investmentprodukten, Nachhaltigkeits-Research und die Integration von Nachhaltigkeit in Managementsysteme, unterstützt. Kunden und Partner sind institutionelle Investoren, Unternehmen und öffentliche Stellen im deutschsprachigen Raum sowie in Zentral- und Osteuropa. Zu den wesentlichen Projekten zählt Entwicklung und Betreuung der Nachhaltigkeitsindizes VÖNIX und CEERIUS (jeweils Wiener Börse) sowie eine Reihe von Fonds und sonstigen Portfolios mit einem Gesamtvolumen von mehreren Milliarden Euro ein.

Abstract

Reinhard Friesenbichler, österreichischer Pionier im Bereich Nachhaltigkeits-Research sowie Nachhaltiges Investment und Management, reflektiert über seine persönlichen Anfänge, die sich weitestgehend mit den SRI-Entwicklungen in Europa decken.

Nachhaltige Investments und Nachhaltigkeitsresearch sind inzwischen auch in andere Bereiche hineingewachsen, auch in konventionelle Marktsegmente und durchaus auch in Branchen wie Bergbau und Ölkonzerne. Mit einem Wort: Das Feld des Nachhaltigkeitsratings hat sich geöffnet. Es geht mittlerweile nicht nur um Aktien sondern auch um Unternehmens- und Staatsanleihen, die schließlich die wichtigste Assetklasse darstellen. Aber auch andere Emittentenkreise wie Immobilien und Rohstoffinvestments sowie Derivate Investments sollte man sich heute verstärkt ansehen. Darüber hinaus sehen wir auch eine thematische Expansion, sowohl horizontal als auch vertikal. Nicht nur große, börsenotierte Unternehmen sind Gegenstand von Nachhaltigkeitsassessments. Research-Instrumente werden zunehmend auch in KMU (Klein- und Mittelbetriebe, Anm.) zum Einsatz gebracht. Gleichzeitig finden einfache Instrumente der Nachhaltigkeitsprüfung Eingang in die Bonitätsprüfung von Banken.

Eine generelle Vereinheitlichung und Standardisierung des Nachhaltigkeitsresearch sieht Friesenbichler sehr kritisch. Er verweist auf die Komplexität der Messung von Nachhaltigkeit und Ethik und spricht sich für das gemeinsame Ziel unterschiedlicher Ansätze aus, dem Qualitäts- und Transparenzanspruch gerecht zu werden. Abschließend geht Friesenbichler auf die Entwicklung und die Bedeutung des österreichischen Nachhaltigkeitsindex VÖNIX der Wiener Börse ein, den er selbst maßgeblich entwickelt hat und nach wie vor betreut.

In dieser Website werden Cookies verwendet um den Besucher den best möglichen Service zu bieten, wenn du auf dieser Seite weiter surfst, stimmst du der Cookie-Nutzung zu.