Hasenhüttl Susanne, Mag.

Mag. Hasenhüttl Susanne

Unternehmen/Organisation

ÖGUT- Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik, Hollandstraße 10/46, 1020 Wien, Österreich
mailto:susanne.hasenhuettl@oegut.at
www.oegut.at

Photocredit: ÖGUT

Kurz-CV/Curriculum vitae

Mag.a Susanne Hasenhüttl begann 2001 im Fachbereich „Ökologische Ökonomie“ als wissenschaftliche Mitarbeiterin ihre Tätigkeit in der ÖGUT. Zuvor arbeitete sie in der Projektmanagement Group der WU-Wien. Susanne Hasenhüttl baute in der ÖGUT das Themenfeld „Nachhaltiger Finanzmarkt bzw. Grünes Investment“ auf und leitet seither Projekte in diesem Bereich. Sie ist seit 2004 Leiterin der ÖGUT-Nachhaltigkeitszertifizierung für Vorsorgekassen und Pensionskassen. Zudem leitet sie die ÖGUT-Arbeitsgruppe „Betriebsökologisches und Soziales Benchmarking für Finanzdienstleister“. Sie ist seit 2008 Mitglied der ASRA-Jury für die besten Nachhaltigkeitsberichte und seit 2013 Mitglied der Jury von GREEN BRANDS.

Abstract

Die betrieblichen Vorsorgekassen in Österreich haben sich in den letzten Jahren zu absoluten Vorreitern unter den nachhaltigen Investoren entwickelt. Seit mehr als zehn Jahren prüft und zertifiziert die ÖGUT ¬– Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik – betriebliche Vorsorgekassen und Pensionskassen hinsichtlich der Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien in der Veranlagung. Der Beitrag beschäftigt sich mit den Inhalten und Standards der Prüfung, geht auf die Hauptakteure, die Vorsorgekassen, ein und hinterfragt ihre Motivation und Beweggründe. Schließlich wird der Frage nachgegangen, ob eine Korrelation zwischen der Nachhaltigkeitsbewertung und der finanziellen Performance der Kassen hergestellt werden kann. Nicht zuletzt stellt sich die Frage, welche Effekte die Zertifizierung auf dem nachhaltigen Finanzmarkt hervorgerufen hat.

In dieser Website werden Cookies verwendet um den Besucher den best möglichen Service zu bieten, wenn du auf dieser Seite weiter surfst, stimmst du der Cookie-Nutzung zu.