Sasse Michael, Dr.

Dr. Michael Sasse

Unternehmen/Organisation

Oesterreichische Kontrollbank AG (OeKB), Am Hof 4/Strauchgasse 3, 1010 Wien, Österreich
mailto:michael.sasse@oekb.at
www.oekb.at

Photocredit: OeKB/C.Häusler

Kurz-CV/Curriculum vitae

Dr. Michael Sasse trat 1983 in die Oesterreichische Kontrollbank AG (OeKB) ein. Die OeKB ist ein Finanz- und Informationsdienstleister für Exportwirtschaft und Kapitalmarkt in Österreich. Die Dienstleistungen stehen dabei Unternehmen und Finanzinstitutionen sowie Einrichtungen der Republik Österreich zur Verfügung. Für den Historiker und Anglisten Michael Sasse, hatte ein Studentenjob in der OeKB weitreichende Wirkung. Seither widmet er sich beruflich der Gegenwart und der Zukunft – zunächst in der Beschaffung, in der Arbeitsplatzevaluierung, und seit 2001 als Nachhaltigkeitsbeauftragter. In dieser Funktion war er zunächst für die Umsetzung von CSR-Agenden in der OeKB verantwortlich, in den folgenden Jahren auch für den CSR-Bereich bei weiteren Tochterunternehmen innerhalb der OeKB Gruppe.

Abstract

Ratingagenturen sehen sich als der Wegbereiter für nachhaltiges Investment; sie bieten ihren Kunden Informationen darüber, wie ausgewählte Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung und Rendite miteinander vereinbaren. Der Gedanke der Agenturen ist in diesem Zusammenhang, dass eine solche nachhaltige Orientierung für den langfristigen Unternehmenserfolg günstig ist. Für ihre Auftraggeber analysieren Agenturen die Unternehmen hinsichtlich ihrer ökologischen und sozialen Performance. Ihre Ratings prägen das Bild eines Unternehmens bei potenziellen Investoren, aber auch in der interessierten Öffentlichkeit – von Medien bis zur Zivilgesellschaft. Eine zusätzliche Bedeutung erhalten diese Ratings für die bewerteten Unternehmen selbst – als eine kritische Sicht auf das eigene Portfolio nachhaltiger Produkte und Dienstleistungen. Das Verhältnis zwischen Ratingagenturen im Bereich CSR und den bewerteten „Kunden“ ist naturgemäß ambivalent. Die überprüften Unternehmen sehen die Agenturen mitunter als ungerufene Geister, die für die Unternehmen inhaltliche Anstrengung und zusätzlichen Zeitaufwand bedeuten. Ob dies nur an den unterschiedlichen Blickwinkeln von Überprüfern und Überprüften in Kombination mit der spezifischen Herangehensweise von CSR-Ratingagenturen liegt, soll Gegenstand der folgenden Analyse sein. Und: Was würde man sich von CSR-Ratingagenturen in Zukunft wünschen – aus Sicht von Banken?

In dieser Website werden Cookies verwendet um den Besucher den best möglichen Service zu bieten, wenn du auf dieser Seite weiter surfst, stimmst du der Cookie-Nutzung zu.